top of page

BREATHWORK 

Warum Atemarbeit aus meiner Sicht in den kommenden Jahren überlebensnotwendig werden wird, wie dir eine tägliche Praxis in vielen Bereichen deines Lebens und im Alltag enorm weiterhelfen kann und wie du sie einfach erlernst.

EINLEITUNG: BREATHWORK
LERNEN | EINFACH ERKLÄRT

Einleitung

Atemarbeit oder Breathwork ist schon lange keine verrückte Randdisziplin für Esoteriker*innen und Sinnsucher mehr. Die Wissenschaft bestätigt mittlerweile in vielen Studien, dass Atemarbeit und Meditation enorme positive, geistige, emotionale und körperliche Veränderungen und Vorteile für deine allgemeine Gesundheit auslösen kann.
 

Für deine Gesundheit und Wohlbefinden lohnt es sich, ein paar Minuten deiner wertvollen Zeit diesem Artikel zu widmen.

BILD

In einer Welt, in der wir täglich einer Fülle von Reizen, Ablenkungen und Herausforderungen ausgesetzt sind, wird eine stabile innere Balance und Ruhe unverzichtbar, ebenso die Fähigkeit, mit Stress angemessen umzugehen. Breathwork unterstützt dich dabei, deinen Fokus und deine Konzentration auf das Wesentliche in deinem Leben zu schärfen.

BILD

​Breathwork und Meditation sind in meinen Seminaren und Kursen daher von großer Bedeutung. Es gibt kaum eine andere Methode, die so einfach und effektiv ist und überall einsetzbar ist. Du musst dafür keiner Religion angehören. Du musst an nichts glauben und benötigst auch keine Räucherstäbchen. Alles, was du dafür brauchst, ist eine Einsicht in die Notwendigkeit, eine profunde Einführung in das Thema; die Bereitschaft, zu üben, und deinen Atem. Wir helfen dir mit diesem Artikel, wie du gut und erfolgreich meditierst und welche Meditationsformen es gibt.

Du musst keiner Religion angehören. Du musst nicht an etwas glauben und benötigst auch keine Räucherstäbchen. Was du dafür benötigst, ist eine fundierte Einführung in das Thema, eine Bereitschaft zu üben und deinen Atem. Ich helfe dir mit diesem Artikel, dabei gut zu atmen und zeige dir welche Atemtechniken und Schulen es gibt.

Was is Breathwork?

WAS IST

BREATHWORK?

 

Atemarbeit, oft als Breathwork bezeichnet, ist eine vielfältige Sammlung von Techniken, in dem die Aufmerksam auf den Atem gelenkt wird, oder gezielt Atemtechniken und Muster ausgeführt werden zur Entspannung, um zu entspannen, sich zu fokussieren oder veränderte Bewusstseinszustände zu erzeugen.

 

Diese Praktiken gibt es seit Menschengedenken rund um den Erdball, sowohl in östlichen Traditionen als auch in westlichen spirituellen und heilkundlichen Ansätzen. Während in östlichen Traditionen, und früheren Breathworkschulen die ultimative Befreiung und Einswerdung mit allem im Vordergrund stand, steht beim modernen Breathwork häufig Gesundheit, das Durchbrechen von ungesunden Atemmustern, sowie die Schulung der Fähigkeit zu entspannen und Präsenz zu sein im Vordergrund.

Es gibt immer noch ein starkes Vorurteil, dass wir für Mediation oder Atemarbeit indische Gewänder bräuchten und Rosenkränze um den Hals.

 

Doch gewinnen im modernen Kontext Ansätze an Bedeutung, die die Entwicklung von Gesundheit und Vitalität, ohne einen besonderen religiösen oder spirituellen Kontext zu haben.

 

Ein prominentes Beispiel ist die kontrollierte Stressatmung (Wim Hof Methode, WHM), die von Wim Hof entwickelt wurde und mittlerweile durch zahlreiche wissenschaftliche Studien gestützt wird. Oder die gleichmäßige Atmung zur Stärkung der Herzkohärenz, einem ganzheitlichen Indikator für Gesundheit (Kohärente Atmung, HFA) entwickelt vom HearthMath – Institut. Diese nicht konfessionellen Methoden ermöglichen es, das wertvolle Feld der Atemarbeit für eine große Bandbreite von Menschen zu erschließen.

 

WELCHE SCHULEN UND STRÖMUNGEN GIBT ES?

Es gibt unzählige Schulen und Strömungen im Bereich der Atemarbeit, die verschiedene Ansätze und Techniken nutzen. Seit jeher haben Schamanen, Mönche und Heiler die transformative Kraft des Atems erkannt und über Generationen hinweg weitergegeben. Einige der bekanntesten Schulen und Strömungen sind:

  • Pranayama ist eine yogische Atempraxis, die bewusste Atemkontrolle nutzt, um Lebensenergie im Körper zu lenken und spirituelles Wachstum zu fördern.

  • Holotropes Atmen wurde entwickelt von Stanislav Grof, betont diese Methode intensives und schnelles Atmen, um veränderte Bewusstseinszustände zu erreichen und tiefgehende Erfahrungen zu ermöglichen.

  • Rebirthing betont, dass traumatische Erfahrungen mit der Geburt und aus der Kindheit im Unterbewusstsein gespeichert sind. Die Technik beinhaltet tiefes und bewusstes Atmen, um diese Traumata zu verarbeiten.

  • Zen-Atemarbeit in Verbindung mit Zen-Meditation nutzt das Atembewusstsein, um die Praxis der Achtsamkeit zu vertiefen und den Geist zu beruhigen.

  • Wim-Hof-Atmung ist eine Atemtechnik, die tiefe Ein- und Ausatmung mit Atem anhalten kombiniert, um den Körper zu stärken, die Immunantwort zu beeinflussen und die mentale Klarheit zu fördern.

  • Kohärentes Atmen ist eine Technik, bei der bewusst eine gleichmäßige und rhythmische Atmung beibehalten wird, um den Zustand der Kohärenz im Nervensystem zu fördern, Stress abzubauen und emotionales Gleichgewicht zu erreichen.

  • Atemarbeit nach Middendorf ist eine Methode, die den natürlichen Atemfluss nutzt, um körperliche und emotionale Spannungen zu lösen und das Wohlbefinden zu steigern, indem sie den Atem als Weg zur Selbsterkenntnis betrachtet.

Allen Schulen und Strömungen ist gemein, dass sie die Möglichkeit nutzen, die Aufmerksamkeit auf den Atem zu lenken und durch verschiedene Modalitäten, wie schnell, langsam, tief oder flach atmen, unser Nervensystem anzusteuern und damit messbare Effekte zu erzielen.

Grundlegend können wir die Atemschulen unterteilen in:

  • Regelmäßiges, rhythmisches Atem, z. B. 5 Sek. ein - 5 Sek. aus.

  • Kontrolliertes Hyperventilieren, z. B. Wim Hof oder Holothropes Atem

  • Atmen ohne Pausen, z. B. Verbundenes Atmen.

  • Atmen mit Pausen, z. B. Box – Breathing: 5Sek. ein - 5 Sek. halten - 5 Sek. aus - 5 Sek. halten.

  • Weniger Atmen, z. B. Buteyko – Atmung

Heute, in den Strömen des modernen Lebens, trägt diese einfache, effektive und uralte Praxis der Atemarbeit dazu bei, Menschen zu helfen, ihre innere Balance zwischen einer notwendigen Flexibilität und Stabilität ihres Selbst zu finden und ihr Leben auf allen Ebenen zu meistern.

FÜR WEN IST ATEMARBEIT GEEIGNET UND WANN ETWAS FÜR DICH?

 

Atemarbeit oder Breathwork ist ein kraftvolles Werkzeug für innere Arbeit und grundlegendes persönliches Wachstum, egal wo du dich auf deinem persönlichen Weg nach Sinn und Wohlbefinden befindest.

WAS SAGT DIE MODERNE WISSENSCHAFT ÜBER ATEMARBEIT?


Die Vorteile von Meditation wurden mittlerweile in über 1000 veröffentlichten Studien an renommierten Universitäten weltweit dokumentiert.

 

Folgendes gilt als bewiesen:

  • Stressabbau: Regelmäßige Atemarbeit kann das Nervensystem beruhigen, Stresshormone reduzieren und eine tiefere Entspannung fördern.

  • Emotionale Ausgeglichenheit: Atemarbeit ermöglicht das Loslassen von emotionalen Blockaden und kann zu einem besseren Umgang mit Emotionen und innerer Ruhe führen.

  • Verbesserte Konzentration: Durch bewusstes Atmen kann die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert werden, was die mentale Klarheit, Konzentration und kognitive Leistungsfähigkeit steigert.

  • Stärkung des Immunsystems: Einige Atemtechniken, wie die Wim-Hof-Atmung, können das Immunsystem stärken und die körpereigene Abwehr gegen Krankheiten fördern.

  • Förderung des Wohlbefindens: Atemarbeit kann das allgemeine Wohlbefinden steigern, indem sie Energie und Vitalität erhöht, tiefe Entspannung fördert und die Verbindung zwischen Körper und Geist vertieft.

 

WAS PASSIERT BEI ATEMARBEIT IN DEINEM GEHIRN UND RESTLICHEN KÖRPER?

Die genauen Auswirkungen von Atemarbeit auf das Gehirn und den restlichen Körper hängen von der spezifischen Atemtechnik ab, die angewendet wird.

 

Einige allgemeine Effekte, basierend auf bisheriger Forschung sind:

  • Atemmuster und Gehirnaktivität: Veränderungen im Atemmuster können Einfluss auf die Gehirnaktivität haben. Bestimmte Atemtechniken z. B. tiefes und langsames Atmen kann zu einer Zunahme von Alpha-Wellen führen, die mit Entspannung und einem ruhigen Geisteszustand in Verbindung gebracht werden.

  • Einfluss auf das autonome Nervensystem: Atemarbeit führt zu einer bewussten Beeinflussung des autonomen Nervensystems, indem z. B. Erregungen zwischen dem sympathischen (Kampf- oder Fluchtreaktion) und dem parasympathischen (Entspannungsreaktion) Nervensystem ausgleicht.

  • Hormonelle Veränderungen: Einige Atemtechniken können auch hormonelle Veränderungen auslösen. Verstärktes Atmen, wie die Wim Hof-Atmung wurde beispielsweise mit der Freisetzung von Katecholaminen (wie Adrenalin) und erhöhten Konzentrationen von endogenen Opioiden in Verbindung gebracht, welche Schmerzen reduzieren, das Immunsystem beeinflussen und eine verbesserte Stimmung bewirken können.

  • Sauerstoffversorgung: Durch bewusstes und kontrolliertes Atmen kann die Sauerstoffzufuhr in Ihrem Körper erhöht werden. Dies kann dazu führen, dass mehr Sauerstoff zu den Zellen gelangt, was sich positiv auf den Stoffwechsel und die Energieproduktion auswirkt.

  • Kohlendioxidregulierung: Einige Atemtechniken können zu einem vorübergehend niedrigeren Kohlendioxidgehalt im Blut führen. Dadurch verengen sich Blutgefäße (Vasokonstriktion), um den Sauerstofftransport zu den Geweben zu erhöhen, was zu kribbeln, Schwindel oder Taubheitsgefühl führen kann.

  • Herzfrequenz und Blutdruck: Durch tiefe, langsame Atmung können Sie das autonome Nervensystem beeinflussen und eine Verlangsamung der Herzfrequenz sowie eine Senkung oder Anpassung des Blutdrucks bewirken. Dies kann zu einem allgemeinen Gefühl der Entspannung beitragen.

  • Entspannung und Stressabbau: Tiefes Atmen und bewusste Atemübungen können dazu beitragen, die Aktivierung des sympathischen Nervensystems (Kampf- oder Fluchtreaktion) zu reduzieren und das parasympathische Nervensystem (Entspannungsreaktion) zu fördern. Dadurch können Sie sich entspannter fühlen und Stress abbauen.

  • Verbesserter Gasaustausch: Bestimmte Atemtechniken sollen den Gasaustausch in den Lungen optimieren, indem sie tiefe Ein- und Ausatmungen kombinieren. Dies kann dazu führen, dass mehr frischer Sauerstoff aufgenommen und mehr Kohlendioxid ausgeschieden wird.

Es ist für mich wichtig zu betonen, dass die oben genannten Effekte nicht für alle Techniken oder alle Menschen gleichermaßen gelten müssen. Einige Atemtechniken können unerwünschte Nebenwirkungen haben, insbesondere wenn sie falsch oder übermäßig angewendet werden. Wenn Sie Atemarbeit ausprobieren möchten, empfehle ich dringend, dies unter Anleitung eines qualifizierten Lehrers oder Therapeuten zu tun speziell, wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben.

 

Atemarbeit ist einfach und effektiv
Wenn dem so ist,
warum tun wir es dann nicht einfach – „Richtig atmen“?


Die richtige Atmung kann unseren Gesundheitszustand positiv beeinflussen und uns dabei helfen, abzunehmen und sogar unser Leben zu verlängern. ​

Als Menschen bauen wir ja für Jahr unsere Erfahrung aufeinander auf und diese setzen sich in unserem Körper und Nervensystem fest. Unsere Erfahrung aus der Vergangenheit können zu ungünstigen Atemmustern und Blockaden führen, die uns daran hindern, zu dem Gefühl von Gesundheit, Vitalität und Fülle zu gelangen. Erleben wir etwa über einen längeren Zeitraum Stress und gewöhnen uns dabei eine unregelmäßige, hektische und flache Atmung an. Oder erfahren wir eine traumatische Situation und um die damit einhergehenden Emotionen zu dimmen oder gar nicht zu fühlen, regieren wir mit Atem anhalten, wird dies gespeichert und in ähnlichen Situationen wieder abgerufen. Diese Vorgänge können wir nicht wirklich verhindern, aber wir können die Muster erkennen, aufweichen und Blockaden und durch bewusste Atemarbeit auflösen, um zu einer richtigen, gesünderen Atmung zu gelangen.
Lebensqualität massiv zu verbessern
.

Die Arbeit mit dem eignen Atem ist eine Kunst, eine Reise, die Mut und Disziplin erfordert, da unangenehme Gefühle hochkommen können und es wie bei einem Antibiotikum eine Zeit benötigt, bis es Wirkung zeigt.

Aber auch schon einfache Atemübungen können uns dabei helfen, unsere

Wie gehts weiter?

Klingt verlockend oder, aber wie fängst du an oder machst du weiter?

 

Meiner Erfahrung nach führen viele Wege nach Rom. Manche – wie ich – gehen gerne autodidaktisch vor – experimentieren, schauen Videos und lesen Bücher. Andere belegen erst einmal Kurse. Die Möglichkeiten heutzutage sind vielfältig. Eine gute Richtschnur bei der Recherche für einen Lehrer und Startpunkt ist die Formel:

 

Popularität x Dauer/Erfahrung x Qualifikationen 

  • Popularität: Gibt es Querverweise, kennt man den Menschen in den (sozialen) Medien, schreibt oder spricht er darüber?

  • Dauer/Erfahrung: Wie lange beschäftigt er sich mit dem Thema?

  • Qualifikation: Muss kein Abschluss sein, meint ist er auf einem nachvollziehbaren Weg?

Treffen diese Dinge in einer guten Mischung aufeinander, und ist er/sie dir sympathisch, könnte dies ein guter Atemtrainer oder Therapeut für dich sein.

Atemtrainer und Therapeuten

Atemtrainer ist ein Mensch, der (Selbst-) Erfahrung und Wissen auf dem Gebiet der Atemarbeit hat und dir hilft Techniken zu lernen und Zusammenhänge zu verstehen. Ein Atemtherapeut ist ein Mensch, der (Selbst-) Erfahrung und Wissen auf dem Gebiet der Atemarbeit und Psychotherapie hat und dir somit eine professionelle Behandlungsform anbieten kann, die darauf abzielt, psychische Leiden zu lindern oder zu heilen, indem er durch Gespräche und therapeutische Techniken (z. B. Atemarbeit) dich unterstützt, Emotionen, Gedanken und Verhaltensmuster besser zu verstehen und positive Veränderungen herbeizuführen.

Möchtest du mehr über meinen Weg und Werdegang erfahren, lese in meinen Blog oder Vita.

Meine Tipps
 
​Egal, wo du stehst​ … 
  1. Lass dich nicht entmutigen, wenn es nicht so schnell geht, wie Du glaubst.
  2. Übung macht auch hier den Meister. 
  3. Geh los, geh weiter und hab Spaß.
  4. Experimentiere – aber mach es jetzt.
  5. Denn dein Leben ist kostbar und wartet nicht ewig.

Bereit für deine Atemarbeit

Nutze meine Erfahrungen aus 20 Jahren Forschung, Ausbildung und Lehrtätigkeit. Erhalte praktische Tipps plus eine geführte Atemmeditation, die du sofort umsetzen kannst.

LESESTOFF RUND UM DIE ATEMARBEIT

FOLGE FABIAN
IN DEN
SOZIALEN
MEDIEN

  • Facebook
  • Instagram
bottom of page